Das verschwundene Mdchen

Hill, Genevieve

| 2006


0


Romantische Rheinfahrt mit tragischem Ende - das wahre Schicksal der Idilia Dubb. Im Jahr 1863 werden in der Burg Lahneck menschliche Gebeine gefunden. Daneben: das Tagebuch der 17-jährigen Schottin Idilia Dubb. 1851 hatte sie mit ihren Eltern eine Fahrt auf dem Rhein unternommen, am Morgen des 16. Juni verschwand sie. Sie war beim Besteigen des Burgturms eingebrochen, niemand fand sie, um sie zu retten. Das von ihr verfasste Tagebuch ist das Zeugnis einer aufregenden Reise, ihres Konflikts mit Eltern und Verlobten wegen einer nicht standesgemäßen Liebe - und das Protokoll ihres Sterbens. "Liest sich, als sei die deutsche Provinz alles andere als... todlangweilig." Glamour

Visa mer

Skapa konto fr att stta betyg och recensera bcker

Recensioner

Bli frst med att recensera denna bok